Der Autor Steffen Münzberg stellt auf unterhaltsame Weise Inhalte aus seinem neuen Werk Urzeitmänner waren keine Machos (AT) vor. Er skizziert, welche evolutionären Prägungen bei der Entstehung des Patriarchats mitgewirkt haben, dass aber mit der Evolution keine Ungleichstellung der Geschlechter begründet und die Unterdrückung der Frau überwunden werden kann. Am Ende stehen Forderungen, was in der Gesellschaft verändert werden muss, um langfristig Gleichberechtigung und sexuelle Selbstbestimmung zu sichern.