Abschlussveranstaltung des HumanistenTag 2018 mit Festvortrag von Thomas Fischer, Humanistischer Preisverleihung und Sing Human Rights Chor

Am Sonntagmittag kommen wir alle noch einmal zusammen, um den HumanistenTag feierlich abzuschließen. Thomas Fischer, ehemaliger vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof und polarisierender Kolumnist in der ZEIT, wird einen Festvortrag halten.  Außerdem findet erstmals die Verleihung des Hans-Schmidt-Preises für Menschlichkeit und Vernunft statt. Mit diesem vom HVD Bayern ausgelobten Preis werden Organisationen oder Personen gewürdigt, die sich um herausragende Leistungen im Bereich humanistischer Praxis verdient gemacht haben. Der Freidenker und Philosoph Hans Schmidt (1882-1933), eine bewegende Figur in der Nürnberger Freidenkertradition, ist hier Namenspatron. Musikalische Umrahmung findet die Abschlussgala mit Auftritten des Sing Human Rights Chors unter der Leitung von Axel Schullz, der die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte als Chorbearbeitung eingängig darbietet.

Andrea Schwemmer moderiert die Veranstaltung, sie ist Schauspielerin und arbeitet bei mehreren Filmfestivals (u. a. Interfilm Berlin, Max-Öphuls-Filmfestival).